Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Das Konzept     

-    spiegelt Praxiserfahrungen aus langjähriger Arbeit mit Singklassen an einer Brennpunkt-Grundschule

-    vermittelt Erfahrungen aus gezielter Sprachförderung durch Singen bei Kindern mit Migrationshintergrund und Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache

-    entstand aus Unterrichtsentwürfen zur Deutschförderung durch Singen in Willkommensklassen

→      Ein Buch aus der Praxis für die Praxis

 

 Aufbau und Schwerpunkte

 Teil 1:

-    Erläuterung des Konzepts

-    Hintergründe zur Liedauswahl

-    Besonderheiten im Unterricht mit kultureller Diversität

-    Vorzüge des Spracherwerbs durch Singen

-    Darstellung zwei aufeinander aufbauender exemplarischer Unterrichtsreihen

 

Teil 2: Praxisteil

-    80 Lieder, unterteilt nach 15 Wortfeldern

-    Gliederung der Wortfelder in drei Teile:

        1.: Anfangsunterricht und Unterrichtsrituale

        2.: Wortschatzerweiterung nach Wortfeldern

        3. : Aufbauwortschatz für Fortgeschrittene

-    Zu jedem Lied ausführliche Hinweise

        -    zu den Zielen

        -    zu evtl. benötigten Materialien zur Inhaltvermittlung

        -    zu sinnvollen Textveränderungen

        -    zur schrittweisen Liedeinführung

        -    zur didaktischen Vermittlung

        -    zu den zugehörigen Gesten

        -    zu möglichen Überschneidungen mit anderen Wortfeldern

        -    zur Einstufung in Schwierigkeitsgrade

-    77 illustrierte Bildkarten zur Visualisierung von Inhalten stehen als Download bereit

-    Notensätze mit Harmonien

-    Gitarren-Grifftabellen im Anhang

-    Doppel-CD mit 61 Liedeinspielungen als Lernhilfe für Pädagogen

 

 

 Zielgruppe

Das Buch richtet sich an alle, die gerne singen und in irgendeiner Form sprachfördernd mit Kindern arbeiten. Eine ausgebildete Stimme und / oder ein Musikstudium sind nicht erforderlich. Notenkenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingend nötig, das gleiche gilt für die Fähigkeit, ein Instrument zu spielen. Grundschul- und Musikschullehrkräfte, Erzieher und Erzieherinnen, Sprachlernbegleiter und -begleiterinnen, Deutschförderlehrkräfte, ehrenamtliche Helfer und Helferinnen in Flüchtlingseinrichtungen, … sie alle profitieren vom Inhalt dieses Buchs. Vorrangig ist das Buch konzipiert zum Einsatz in allen Integrationsmodellen, wie Vorbereitungs- und Übergangsklassen, aber auch kleine (Sprach-)Fördergruppen in und außerhalb der Schule mit Kindern im Grund- und Vorschulalter sowie Klassen mit hohem Migrationsanteil gehören zur Zielgruppe. Viele Lieder sind nicht nur für den Spracherwerb und zur Sprachförderung geeignet, sondern bilden auch thematisch eine sinnvolle Ergänzung im Grundschullehrplan.

 

 

Die Idee zur Veröffentlichung des Konzepts stammt von Frau Beate Glombek, die den Kontakt zum Landesmusikrat NRW herstellte und als Koordinatorin die Zusammenarbeit  zwischen Autorin, Verlag und Landesmusikrat NRW begleitet hat.

 

Das Buch ist erschienen im Helbling-Verlag und kann dort erworben werden.